Seminarangebote
Beruflicher Werdegang
Inhouse Seminare und Trainings für Ihren Erfolg

Be­ruf­li­cher Werdegang

Be­ruf­li­cher Werdegang | per­sön­li­cher Le­bens­lauf

Bewerbungstraining Leipzig | einzelnes BewerbungscoachingHilf­rei­chen Be­wer­bungs­tipps: Be­ruf­li­cher Werdegang. Für ein un­ab­ding­ba­res und kon­se­quen­tes Durch­den­ken der gesamten Be­wer­bungs­stra­te­gie mit all ihren struk­tu­rier­ten Be­wer­bungs­schrit­ten. Ein Be­wer­bungs­ratge­ber für Bewerber, die mehr als nur einen Job anstreben.

Die ihre Be­rufs­wahl aus der Berufung heraus verstehen und so gezielt ihren Ar­beits­platz anstreben und ihren Be­wer­bungs­er­folg mit­ge­stal­ten wollen. Dies ist ein Muss. Zum an­ge­streb­ten Be­wer­bungs­er­folg, gehört ein durch­dach­ter, gehört ein richtig aus­for­mu­lier­ter be­ruf­li­cher Werdegang, damit Sie ihr Ziel erreichen zu können.

Es gilt daher, dass gesamte Be­wer­bungs­kon­zept im Auge zu behalten. Als Spie­gel­bild dient dann ihr be­ruf­li­cher Werdegang. Doch Be­wer­bungs­trai­ning, ein korrekter und ziel­füh­ren­der be­ruf­li­cher Werdegang, bei uns, erfordert höchsten per­sön­li­chen Einsatz! Sind Sie dazu auch wirklich bereit?

Be­ruf­li­cher Werdegang Tipps

Analyse des Ar­beits­mark­tes, unter globalen Ge­sichts­punk­ten, per­sön­li­chen öko­no­mi­schen Ge­ge­ben­hei­ten sowie sich daraus er­ge­ben­den eigenen Sach­zwän­gen bzw. Zwangs­la­gen. Oder anders, ganz direkt, aus­ge­drückt: „Was treibt Sie mög­li­cher­wei­se dazu, diese Bewerbung zu schreiben bzw. schreiben zu müssen?"

Wie denkt ein Un­ter­neh­mer? Die hohe Kunst des Denkens ist, zu denken, wie der andere denkt. Auch in einer Bewerbung! Was einen Un­ter­neh­mer, eine Un­ter­neh­me­rin antreibt und was das Un­ter­neh­mens­pro­fil mit seinem Un­ter­neh­mens­kon­zept am Markt erreichen will.

Be­ruf­li­cher Werdegang | Do­ku­men­ta­ti­on des Le­bens­lau­fes


Vorstellungsgespräche | Einstellungsgespräche ÜbungenGe­mein­sa­mes Ana­ly­sie­ren und Durch­den­ken des Bewerbung-Stel­len­an­ge­bo­tes, hin­sicht­lich auf die Kongruenz zu Ihren Be­wer­bungs­vor­stel­lun­gen und zu­künf­ti­gen Tä­tig­kei­ten.

Wie wollen Sie den Un­ter­neh­mens­er­folg mit­ge­stal­ten, wie ihren per­sön­li­chen an­ge­streb­ten Be­rufs­er­folg umsetzen?

Aufbau einer Bewerbung, von Be­wer­bungs­map­pen, nach den Grund­re­geln des kauf­män­ni­schen Schrift­ver­kehrs, die zwin­gen­den Standards in einem Be­wer­bungs­an­schrei­ben, Le­bens­lauf sowie ihres be­ruf­li­chen Wer­de­gangs.

Ab­glei­chen Ihrer per­sön­li­chen und be­ruf­li­chen Fä­hig­kei­ten, mit den Be­wer­bungs­an­for­de­run­gen seitens des Un­ter­neh­mens. Von der Stim­mig­keit Ihres An­schrei­bens in Ver­bin­dung mit dem text­li­chen und ge­stal­te­ri­schen Aufbau der Stel­len­an­zei­ge. Und, wie sieht es mit Ihrer Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on und Selbst­ma­nage­ment aus?

Klare Glie­de­rung aller Be­wer­bungs­in­hal­te, in Stim­mig­keit zum Angebot sowie über­sicht­li­che Dar­stel­lung Ihrer Kern­aus­sa­ge (au­then­ti­sches Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­fil)

Qua­li­täts­be­wusst­sein, Selbst­be­wusst­sein, die richtige Do­ku­men­tie­rung meiner Ein­stel­lung zum Ar­beit­ge­ber und dem ge­stell­ten Ar­beits­platz­pro­fil. Damit Sie nicht Gefahr laufen, in eine Pseudo-Be­wer­bungs­ecke zu geraten.

Beruflicher Werdegang | persönlicher LebenslaufAus­ar­bei­ten der zu Ihnen passenden For­mu­lie­run­gen, dies ent­spricht einer kon­gru­en­ten und somit erst­klas­si­schen Bewerbung, bzw. eines perfekten Be­wer­bungs­an­schrei­bens. Ein ver­sier­ter Un­ter­neh­mer erkennt beim Lesen Ihrer Be­wer­bungs­un­ter­la­gen sofort, ob das Ge­schrie­be­ne aus Ihrer Feder stammt, oder ob klas­si­sche Be­wer­bungs­mus­ter, die so zahlreich im Netz kursieren, bei Ihrer Bewerbung Pate standen. Spä­tes­tens jedoch im Vor­stel­lungs­ge­spräch zur Bewerbung, wenn es darauf ankommt, frei seine Per­sön­lich­keits­merk­ma­le zum Ausdruck zu bringen.

Per­so­na­ler sind auch nur Menschen, die nach Un­ter­neh­mens­vor­ga­ben handeln. Doch wo bleiben Sie im Be­wer­bungs­ge­spräch? Von der hohen Kunst der Ge­sprächs­füh­rung, ohne dem anderen zu ver­mit­teln, das Sie das Gespräch in der Hand halten.

Un­ter­neh­mer nehmen nur die Besten! Oder sollten wir sagen - wir nehmen nur das Beste von Ihnen? Wie gestalte ich meine Ge­halts­ver­hand­lung? Das liebe bunt­be­druck­te Papier, auch Geld genannt, und seine Macht zur Ma­ni­pu­la­ti­on des Menschen. Oh Homo Oe­co­no­mi­cus.

Bewerbungstraining Jugendliche LeipzigIn­ten­sivs­te Vor­be­rei­tung einer aus­ge­feil­ten Selbst­mar­ke­ting­stra­te­gie, zur Bewerbung und für ein er­folg­rei­ches Be­wer­bungs­ge­spräch.

Gerne können Sie ihre Be­wer­bungs­vor­be­rei­tung als > Ein­zel­coa­ching