Seminarangebote
Napoleon Tour
Inhouse Seminare und Trainings für Ihren Erfolg

Napoleon Touren Völ­ker­schlacht

Napoleon Touren Völ­ker­schlacht Leipzig

Au­then­ti­sche Ort­schaf­ten und his­to­ri­sche Standorte bei unseren Napoleon Touren zur Völ­ker­schlacht zu Leipzig entdecken und hautnah diverse Er­eig­nis­se und Ge­scheh­nis­se nach­er­le­ben. Wenn man dazu bereit ist, kann man im säch­si­schen Umland und darüber hinaus in ganz Mit­tel­deutsch­land noch einige liebevoll gepflegte Details na­po­leo­ni­scher Hin­ter­las­sen­schaf­ten, oder doch zumindest Hinweise auf diese entdecken. Doch ein klein wenig von den offiziell vor­ge­ge­be­nen Wan­der­we­gen müssen wir schon ab­schwei­fen. Auf unserer Napoleon Tour tun wir genau dieses. Ein wenig Zeit mit­brin­gen und gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad sollte man aber schon sein. Und, da abseits der Wege, empfiehlt es sich natürlich, ähnlich wie im Märchen vom Rot­käpp­chen, einen Rucksack mit Ver­pfle­gung und Getränken dabei zu haben. Doch auch wenn wir bei den ver­schie­de­nen Napoleon Touren vom Wege abkommen, zurück finden wir dann doch immer.

Napoleon Tour als Busreise

Sie reisen als Ge­sell­schaft mit ihrem eigens dafür ge­char­ter­ten Bus an und können somit über den Busfahrer "verfügen"? Sehr schön. Dann steigen wir nach unserer ge­mein­sa­men Völ­ker­schlacht­denk­mal Führung zu Ihnen in den Bus ein, nehmen das Mikrofon in die Hand und auf gehts es zu ihrer in­di­vi­du­ell zu­sam­men­ge­stell­ten Napoleon Tour in das säch­si­sche Umland. Je nach vor­han­de­nem Zeit­fens­ter und ent­spre­chen­den "Schwie­rig­keits­grad" fahren wir dann die schönsten Orte und Denkmäler an. Je nach örtlicher Ge­ge­ben­heit, also dort, wo der Bus parken kann, begeben wir uns per pedes direkt vor Ort zu dem je­wei­li­gen Schau­platz bzw. Standort.

Die eine oder andere ruhige Rast­mög­lich­keit finden wir dann auch noch in so manch fast schon idyllisch ab­ge­le­ge­nen Ort­schaf­ten, die durch ihre lie­be­vol­len Sa­nie­run­gen zum Verweilen und Aus­span­nen einladen. Seit der Rettung dieser Orte ab 1989, konnten sehr viele Se­hens­wür­dig­kei­ten und Be­son­der­hei­ten gerettet werden und warten heute auf ihre erneute Ent­de­ckung. Wenn man von Leipzig aus nach Mark­klee­berg her­ein­kommt, kann man bereits die ersten Se­hens­wür­dig­kei­ten, Bau­denk­ma­le und At­trak­tio­nen entdecken, so zum Beispiel das alt ehr­wür­di­ge Forsthaus Raschwitz. Wir jedoch kon­zen­trie­ren uns auf die noch au­then­tisch auf­find­ba­ren na­po­leo­ni­schen Schau­plät­ze, Gebäude und Ort­schaf­ten, wie bei­spiels­wei­se das Torhaus Dölitz oder die Schlösser in Mark­klee­berg und vieles mehr.

Teilen Sie uns gerne ihre the­ma­tisch zu be­set­zen­den Schwer­punk­te und Wünsche, bezüglich ihrer ganz per­sön­lich zu­sam­men­ge­stell­ten Route mit. In Kom­bi­na­ti­on mit unseren Füh­rungs­kon­zep­ten planen wir dann, die für Sie am besten geeignete Route. Un­ab­hän­gig davon, ob wir die Rund­rei­sen zu Fuß, als Fahr­rad­aus­flug oder Bus­aus­flug kon­zi­pie­ren. Ein Erlebnis wird es für Sie allemal werden.

Die Vor­aus­set­zun­gen für eine Teilnahme an den ver­schie­de­nen Routen

Diese sind immer nur in Kom­bi­na­ti­on mit unseren Völ­ker­schlacht­denk­mal Führungen zu buchen. Der Beginn ist in aller Regel ab 08:00 Uhr möglich, sofern es sich bei dieser Kom­bi­na­ti­on um einen Völ­ker­schlacht­denk­mal Rundgang handelt, der eine In­nen­be­sich­ti­gung des Monuments nicht be­inhal­tet und dem­zu­fol­ge zeitlich un­ab­hän­gig von even­tu­el­len Öff­nungs­zei­ten zum Bauwerk statt­fin­den kann. Lesen Sie sich beide beide Angebote durch, da diese sich un­ter­schei­den. Dann treffen Sie bitte ihre Auswahl.

So die Routen als Fahr­rad­aus­flug durch­ge­führt und gebucht werden, setzen wir eine all­ge­mei­ne kör­per­li­che Fitness der Teil­neh­mer voraus. Entweder reisen Sie als Gruppe mit ihren eigenen Rädern an, oder Sie müssen sich diese vorher durch einen Verleih or­ga­ni­sie­ren. Die Or­ga­ni­sa­ti­on von Fahr­rä­dern gehört nicht zu unserer Dienst­leis­tung. Erfolgt eine Rundreise mit ihrem ge­char­ter­ten Bus, sind die all­ge­mei­nen kör­per­li­chen Vor­rau­set­zun­gen durch Sie zu Fuß an einzelnen Stand­or­ten zu ge­währ­leis­ten. Je nach Park­mög­lich­kei­ten, bewegen sich diese zu Fuß zu be­wäl­ti­gen­den Strecken in einem maximalen Radius von 1 Kilometer (ent­spricht circa 10 minütigem Fußmarsch).

Diese Angebote im ge­schicht­lich-his­to­ri­schen Kontext können auch durch Schul­klas­sen für einen er­wei­ter­ten Schul­aus­flug genutzt werden. Ent­spre­chend der Auswahl der zu­sam­men­ge­stell­ten Strecken, bewegen diese sich in einem Zeit­fens­ter von 3 bis 4 Stunden. Bei den Routen, die uns weit in das Umland führen, erstreckt sich das Zeit­fens­ter auf bis zu 6 Stunden. Pausen sind in­be­grif­fen. Nutzen Sie bitte für den Erst­kon­takt aus­schließ­lich unser - Kon­takt­for­mu­lar