Weltkulturerbe Deutschland

Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land Na­tio­nal­denk­mal

Weltkulturerbe Deutschland Nationaldenkmal VölkerschlachtdenkmalUnd wieder tritt an uns Be­su­chen­de, des Welt­kul­tur­er­be Deutsch­lands und Na­tio­nal­denk­mal Völ­ker­schlacht­denk­mal, eine neue, eine er­wei­ter­te Auf­for­de­rung zum Denken heran. Nämlich den passenden, den richtigen Schlüssel am ima­gi­nä­ren Schlüs­sel­bund, zur seelisch-geistigen Ent­schlüs­se­lung des DNA-Profils zum Völ­ker­schlacht­denk­mal Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land zu finden. Diese Botschaften mit ihrem für die Welt so be­deut­sa­men Erbe, auf einer noch in seine Tiefe grün­den­den Ver­gan­gen­heit beruhend, diese gilt es nun am Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land Na­tio­nal­denk­mal Völ­ker­schlacht­denk­mal endlich neu zu er­for­schen. Den richtigen Ge­dan­ken­schlüs­sel in das da­zu­ge­hö­ri­ge Schloss hin­ein­zu­ste­cken. Die sich dahinter ver­ber­gen­den Denk­an­ge­bo­te vom Erbauer und Auf­trag­ge­ber des Welt­kul­tur­er­be Deutsch­lands, diese wollen neu entdeckt werden. Und das nicht nur am Tag des offenen Denkmals oder divers statt­fin­den­der Völ­ker­schlacht­denk­mal Ver­an­stal­tun­gen. Nein, jeden der 365 Tage im neuen Jahr soll dies so sein. Und damit ent­spre­chen die Tage des Jahres, exakt der Zahl der 365 Stufen, gerechnet vom Ori­gi­nal­ein­gang des Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land. Vom Ar­chi­tek­ten so gedacht, gewollt und schluss­end­lich exakt so umgesetzt.

Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land Völ­ker­schlacht­denk­mal

Freimaurer Völkerschlachtdenkmal LeipzigSo hat auch dieses deutsche Na­tio­nal­denk­mal Völ­ker­schlacht­denk­mal seine eigene Idee. Eine selb­stän­di­ge, geistige sowie in­di­vi­du­el­le Ent­ste­hungs­ge­schich­te. Was jedoch das Na­tio­nal­denk­mal Völ­ker­schlacht­denk­mal an Ge­nia­li­tät und Geist in sich zur Ver­ei­ni­gung bringt, das sucht im Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land, in Europa, ja in der ganzen Welt seines gleichen. In ihm wurden drei große tragende Aspekte der mensch­li­chen Ent­wick­lung sym­bo­lisch hin­ein­ge­heim­nisst. Eine gewaltig ein­schla­gen­de Ge­dan­ken­kraft bahnte sich hier ihren Weg in Stein. Dieses epochale Völ­ker­schlacht­denk­mal Leipzig, es ist ein Manifest des Geistes. Eine Ma­ni­fes­tie­rung des mensch­li­chen Willens. Oder, um Friedrich Nietzsche her­an­zu­zie­hen, eine De­mons­tra­ti­on, Of­fen­ba­rung und Sicht­bar­wer­dung des Über­mensch­li­chen, bezogen auf die Welt­kul­tur­er­be-Ar­chi­tek­tur und seines geistig-kos­mo­po­li­ti­schen Schöpfers.

Na­tio­nal­denk­mal Völ­ker­schlacht­denk­mal Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land

Ge­dank­lich ohn­mäch­tig stehen die meisten Menschen vor diesem Welt­kul­tur­er­be Deutsch­lands, diesem Na­tio­nal­denk­mal Völ­ker­schlacht­denk­mal. Ohn­mäch­tig des Lesens in der ägyp­ti­schen Symbolik. Die Sphinxe, sowie weitere ägyp­ti­sche Symbole, sie liegen eben rein zufällig da. Was soll es. Wahrlich, der Erbauer und Auf­trag­ge­ber dieses Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land, er muss sehr viel Phantasie besessen haben. Johann Wolfgang von Goethe würde hier wohl von einer exakten sinn­li­chen Phantasie sprechen. Wahr­schein­lich ist dies bei den Pyramiden von Gizeh dann ebenso gewesen. Viel Phantasie und nichts tie­fer­lie­gen­des dahinter. Ge­dank­lich gewollte Par­al­le­len zu ver­schie­de­nen Welt­er­be­stät­ten, sie werden eben nicht mehr gesehen.

Nationale Mahnungs- und Er­in­ne­rungs­stät­ten

Architektenseminare WeiterbildungEbenso nicht­se­hend die jüdischen Wel­ten­säu­len mit ihrer Bedeutung. Jachin und Boas sind deren Namen, die den beiden Säulen am Tor des Eingangs des Tempels in Jerusalem gegeben wurden. Von der voll­kom­me­nen Harmonie der Py­tha­go­rei­schen Zah­len­leh­re, nachdem die Welt­er­be­stät­te mit seinem magischen Zah­len­qua­drat errichtet wurde, ganz zu schweigen. Weit, sehr weit sind die Gedanken und die geistigen Vor­stel­lun­gen von diesem Hin­ter­grund­wis­sen entfernt. Damit ist natürlich auch die Höhe mit 91 Metern einfach nur Zufall. Ganz schön viele Zufälle, am Völ­ker­schlacht­denk­mal Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land. So ober­fläch­lich nähern sich heute die Menschen dem von Men­schen­geist ge­schaf­fe­nen Na­tio­nal­denk­mal und Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land.

Na­tio­nal­denk­mal Völ­ker­schlacht­denk­mal Lehren

Größtes Na­tio­nal­denk­mal Deutsch­lands. So ist es, wenn man nicht nur einseitig an die Völ­ker­schlacht denkt. Dies würde diesem Völ­ker­schlacht­denk­mal Na­tio­nal­denk­mal Deutsch­land nicht einmal an­satz­wei­se sein Dasein begründen. Selbst­ver­ständ­lich ist es auch ein über-na­tio­na­les Mahnmal für den Be­frei­ungs­krieg. Doch dies allein reicht bei weitem nicht aus, der Cha­rak­te­ris­tik des Na­tio­nal­denk­mal Völ­ker­schlacht­denk­mal auch nur annähernd gerecht zu werden. Dieses Na­tio­nal­denk­mal will eben nicht allein Er­in­ne­rungs­ort an eine blutige Schlacht der Völker gegen Napoleon sein. Nein, es greift weit über seine nationale Idee hinaus. Nicht um das Her­aus­stel­len und be­schwö­ren von Na­tio­na­lis­men, sondern um die Über­win­dung von Na­tio­na­lis­men geht es hier. Das ist der Genius, der hier im Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land verborgen ist.

Deutsche Na­tio­nal­denk­mä­ler

Es ist in seiner ar­chi­tek­to­ni­schen Ge­stal­tung ein wahr­haf­ti­ges Völ­ker­schlacht­denk­mal Na­tio­nal­denk­mal, das weit­grei­fen­de über-nationale Ge­dan­ken­gän­ge und nationale Symbolik in sich vereint. Der sich ver­ei­nen­de Nationen-Gedanke in einem Haus Europa kommt an und in diesem Mahnmal brillant zum Ausdruck. Diese Gedanken spielten schon im Früh­mit­tel­al­ter, unter Karl dem Großen, eine be­deu­ten­de Rolle. Immerhin zählt der Karls­preis zu Aachen, zu den größten deutschen sowie eu­ro­päi­schen Aus­zeich­nun­gen! Da wird mit­tel­al­ter­li­che Ge­schich­te in einer eu­ro­päi­schen Zukunft lebendig. Ein wahrhaft großer eu­ro­päi­scher und noch größerer geistiger Gedanke, den dieses Na­tio­nal­denk­mal in sich vereint. Hier besiegt der Geist die Materie, den Ma­te­ria­lis­mus. Ein wahr­haf­tig er­he­ben­des Na­tio­nal­denk­mal. Die ver­schie­dens­ten Kulturen wurden an diesem Völ­ker­schlacht­denk­mal Na­tio­nal­denk­mal, mit über-na­tio­na­len Symbolen in einen eu­ro­päi­schen, ja welt­über­grei­fen­den Zu­sam­men­hang gebracht.

Eu­ro­päi­sche Na­tio­nal­denk­mä­ler

Ge­nie­streich eines Ar­chi­tek­ten! So ist dieses groß­ar­ti­ge Monument, mit seinem Hüter Erzengel Michael, ein wahrer Ge­heim­tipp geworden. Ja, es zählt ohne Zweifel zu dem be­ein­dru­ckends­ten eu­ro­päi­schen Na­tio­nal­denk­mä­ler. Denn, einmal die Dop­pel­deu­tig­keit dieses Monuments erkannt, öffnen sich nicht nur die phy­si­schen Augen, sondern auch die geistigen Augen eines Be­trach­ters. Wir Menschen haben Ohren, doch die meisten hören nichts. Wir haben Augen, und sind doch blind. Sie sehen die da­hin­ter­lie­gen­den Ge­heim­nis­se nicht. Mehr zu diesen Zu­sam­men­hän­gen erfahren Sie in unseren Vorträgen. Für Schul­klas­sen bieten wir ge­son­der­te Ausflüge mit Be­glei­tung an. Ihren Wunsch­ter­min senden Sie bitte über dieses Se­mi­nar­an­bie­ter Kon­takt­for­mu­lar an uns. Über­zeu­gen Sie sich bitte vorab, durch diese Völ­ker­schlacht­denk­mal Emp­feh­lun­gen und Ein­schät­zun­gen. Wir freuen uns.

Deutsche Welt­er­be­stät­ten

Weihnachtsmärchen Leipzig AufführungDas wur­zel­bil­den­de Fundament, es wird nicht gesehen, nicht ver­stan­den, voll­stän­dig ignoriert. Doch ohne tief­schür­fen­de Er­kennt­nis­se aus der Ver­gan­gen­heit, über­tra­gend in die Gegenwart, kann Zu­kunfts­ge­stal­tung nicht gelingen. Mit unserer nunmehr drei­ßig­jäh­ri­gen Forschung zum Völ­ker­schlacht­denk­mal Welt­kul­tur­er­be, legen wir in unseren Völ­ker­schlacht­denk­mal Führungen diese ganzen Ge­dan­ken­gän­ge frei. Und Sie können an diesem Welt­kul­tur­er­be Deutsch­land mit dabei sein. Sich mit uns auf die Suche nach jedem einzelnen Schlüssel begeben. Wir finden dann gemeinsam mit Ihnen das richtige, das passende Schloss um in das Welterbe zu gelangen. Dies gilt auch für unser im­ma­te­ri­el­les Welterbe Märchen. Doch dafür ist dann unsere Mär­chen­schu­le zuständig.